Migrationsberatung

Die AWO Soziale Arbeit gGmbH freut sich, nach der pandemiebedingten Zwangspause, ab dem 1. Juli 2021 wieder ihre Migrationsberatung (MBE) aufnehmen zu können. Im NetzwerkBüro Eltville werden regelmäßige Sprechstunden für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer angeboten.

Menschen, die in Deutschland ankommen, werden mit einer Vielzahl neuer Eindrücke und Anforderungen konfrontiert. Vieles ist neu und sie müssen sich orientieren. An dieser Schnittstelle setzt die Migrationsberatung an. Zugewanderte Menschen werden in verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens unterstützt und begleitet. Gemeinsam wird ein individuell zugeschnittener Förderplan entwickelt und arbeits-, aufenthalts- und (aus-)bildungsrechtliche Fragen beantwortet.

Eine zusätzliche Beratung wird speziell für Mädchen und Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund angeboten. Diese schafft einen geschützten Rahmen für sensible Fragen in den Bereichen Sexualität, Aufklärung, Frauengesundheit, Gewalt oder geschlechtsbasierte Gewaltformen bis hin zu Weiterbildungsmöglichkeiten für Frauen.

Neben dem Standort in Eltville ist die AWO-Migrationsberatung auch in Lorch, Bad Schwalbach sowie Geisenheim vertreten und bietet regelmäßige Sprechstunden an.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos